Firmenprofil Filterprodukte Trocknungsanlagen Externe Filteranlagen Belüftungsfilter Serviceleistungen
Über welche Serviceleistungen möchten sie mehr erfahren ?

Überprüfung der Ölreinheit
Ölservice vor Ort, Ölwechsel ohne/mit Innentankreinigung, Filtration im Nebenstrom
Berechnung zur Kostensenkung
Überprüfung der Ölreinheit

Sie möchten wissen wie der derzeite Zustand ihres Öles ist, wieviel Verschmutzung ist vorhanden, kann das Öl noch die erwünschten Eigenschaften vorweisen, wieviel Wasser ist im Öl oder sogar eine chemische Untersuchung ?

Wir untersuchen ihr Öl und bieten ihnen auf all diese Fragen Antworten. Wir untersuchen ihre Ölproben und liefern ihnen die Ergebnisse in Form eines Laborberichtes ab.

Diese Leistung umfasst:

  • Bestimmung der Ölreinheitsklasse nach ISO 4406
  • Mikroskopische Analyse der Verschmutzungen mit %tualer Verteilung
  • Bestimmung der maximalen Partikelgröße
  • Auszählung der Partikel von 5µm-100µm
  • Ein Foto der Testmembrane zur visuellen Begutachtung

Hier ein Beispiel eines möglichen Berichtes:

Unsere Berichte enthalten zusätzliche Empfehlungen für vorbeugende oder sofortige Maßnahmen.

Alles was wir brauchen ist eine Probe ihres Öles, diese können sie uns (nach Absprache) zuschicken oder wir holen Sie direkt bei ihnen ab. Es sollten weiterhin folgende Daten vorliegen um ein maximales Testergebnis zu erzielen:

  • Maschinentyp
  • Ölsorte und Hersteller
  • Entnahmedatum
  • Entnahmeort (Tank, Verdichter, Pumpe etc.)

Je mehr Informationen wir von ihnen bekommen desto genauer werden unsere Ergebnisse !

Ölreinheitsklassen

Um die Verschmutzungen eines Öles zu bestimmen, werden diese in bestimmte Reinheitsklassen eingeteilt. Diese Reinheitsklassen werden durch die Partikelgrößenverteilung charakterisiert. Je nach Anwendung wird nun eine entsprechende Reinheitsklasse benötigt. Wird diese Reinheitsklasse nicht erfüllt, muss entschieden werden welche Gegenmaßnahmen man ergreift. Dabei hilft einem folgendes System:

Untersucht werden die Partikelgrößen 5-15µm und > 15µm. Dabei wird die Summe der gezählten Partikel in Bereichsnummern eingeteilt. Anhand dieser Werte kommt nun eine (nach ISO 4406) genormte Tabelle zum Einsatz, in der die aktuelle Reinheitsklasse abgelesen werden kann:

Klasse
Anzahl der Partikel pro 100 ml
5-15µm
Über 15µm
20/17 500k - 1m 64k - 130k
20/16 500k - 1m 32k - 64k
20/17 500k - 1m 16k - 32k
20/17 500k - 1m 8k - 16k
19/16 250k - 500k 32k - 64k
19/15 250k - 500k 16k - 32k
19/14 250k - 500k 8k - 16k
19/13 250k - 500k 4k - 8k
18/15 130k - 250k 16k - 32k
18/14 130k - 250k 8k - 16k
18/13 130k - 250k 4k - 8k
18/12 130k - 250k 2k - 4k
17/14 64k - 130k 8k - 16k
17/13 64k - 130k 4k - 8k
17/12 64k - 130k 2k - 4k
17/11 64k - 130k 1k - 2k
16/13 32k - 64k 4k - 8k
16/12 32k - 64k 2k - 4k
16/11 32k - 64k 1k - 2k
16/10 32k - 64k 500 - 1k
15/12 16k - 32k 2k - 4k
15/11 16k - 32k 1k - 2k
15/10 16k - 32k 500 - 1k
15/9 16k - 32k 250 - 500
14/11 8k - 16k 1k - 2k
14/10 8k - 16k 500 - 1k
14/9 8k - 16k 250 - 500
14/8 8k - 16k 130 - 250
13/10 4k - 8k 500k - 1k
13/9 4k - 8k 250 - 500
13/8 4k - 8k 130 - 250
12/9 2k - 4k 250 - 500
12/8 2k - 4k 130 - 250
11/8 1k - 2k 130 - 250

Hier können sie schnell errechnen welche Reinheitsklasse vorhanden ist, es werden lediglich 2 Werte benötigt (nur Absolute Zahlenwerte nehmen)

Anzahl der Partikel 1-15µm:
Anzahl der Partikel > 15µm:

 

Ein paar Anwendungen die bestimmte Reinheitsklassen vorraussetzen um maximale Leistung zu bringen:

Bauteile Reinheitsklasse:
Servosteuerventile 14/11
Proportionalsteuerventile 15/12
Flügelzellen- und Kolbenpumpen/-motoren: 16/13
Wege- und Druckregelventile 16/13
Zahnradpumpen/-motoren 17/14
Drosselventilzylinder 18/15
Neue, unbenutzte Flüssigkeit 18/15

Ein Beispiel für relativ sauberes und ziemlich verschmutztes Öl:

Die erste Zahl bestimmt die Anzahl der Partikel im Bereich 5-15µm, die zweite die Anzahl der Partikel im Bereich >15µm. Anhand dieser Werte kann man nun vergleichen ob das Öl die Anforderungen für die entsprechende Anwendung erfüllt. Erfüllen sie diese Anforderungen nicht, muss entsprechend gehandelt werden !

Wenn sie wissen möchten wieviel Wasser im Öl ist, werden die Berichte dementsprechend geändert. Hierbei spielen nicht die Partikel oder die Verschmutzung eine Rolle, sondern allein der reine Wassergehalt wird in % oder ppm angegeben. Auch hier wird verglichen ob die vorhandene Menge an Wasser für die jeweilige Anwendung noch tragbar ist oder ob Gegenmaßnahmen in die Wege geleitet werden müssen.

Selbstverständlich kann man diese beiden Untersuchungen auch kombinieren und wir bieten ihnen auch Komplettanalysen an, in denen sowohl Reinheitsklasse, als auch Wassergehalt bestimmt werden !

Sie haben ganz besondere Wünsche ? Fragen sie einfach mal nach, wir können ihnen sicher weiterhelfen.